Zukunft vom Wochenblatt

Nachfolger/Helfer/Kooperationen gesucht

Um den seit über 16 Jahren in der Region erfüllten Ansprüchen auch in Zukunft gerecht zu werden, sucht das Wochenblatt Kooperationspartner und Helfer sowie Nachfolger für verantwortliche Tätigkeiten langjähriger Mitarbeiter/innen im redaktionellen, produktionstechnischen und verlegerischen Bereich. Interessierte sind eingeladen, per Email an info@online-wochenblatt.de oder Telefon (05528) 982301 (Mo – Fr ab 10 Uhr) Kontakt mit dem Herausgeber aufzunehmen…

Polizeidirektion Göttingen

2. Eichsfeld-Blitzmarathon startet Mittwochmorgen

Am Mittwoch, 26.11., findet ganztägig der “2. Eichsfeld-Blitzmarathon” statt. An insgesamt vier Kontrollstellen gleichzeitig wird die Duderstädter Polizei ab 6 Uhr bis in die Abendstunden das Geschwindigkeitsniveau auf den Straßen im östlichen Landkreis überwachen und Verkehrsverstöße nach Möglichkeit noch vor Ort ahnden.

Damit führt die Polizeiinspektion Göttingen ihre bereits mehrfach angekündigten Kontroll-Aktionen “Blitzmarathon” fort. Bereits am 23.7.14 (1. Eichsfeld-Blitzmarathon) und am 23.7.14 (1. Weserbergland-Blitzmarathon) hatten regionale Tempokontrollen stattgefunden.

Nicht angepasste bzw. überhöhte Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen und führte in der Vergangenheit regelmäßig zu einer deutlichen Verstärkung der Unfallfolgen. Als Reaktion auf die aktuelle Entwicklung des Verkehrsunfallgeschehens hatte der Leiter Einsatz der Polizeiinspektion Göttingen, Polizeidirektor Gerd Hujahn, deshalb Mitte Juli eine Intensivierung der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung angekündigt.

Info-Stand in Duderstadt

Parallel zu den Geschwindigkeitsmessungen werden Beamte der Polizei Duderstdt an einem Info-Stand rund um die Themen “Verkehrssicherheit” und “Hauptunfallursache überhöhte Geschwindigkeit” informieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Der Info-Stand befindet sich in Duderstadt auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums Feilenfabrik am Sachsenring.

Polizeidirektion Göttingen

AFS in Dassel

Austauschschüler Geovanny aus der Dominikanischen Republik sucht dringend eine Gastfamilie

Inlineskaten, Tischtennis spielen und Zeichnen – der 18-jährige Geovanny ist ein ganz normaler Teenager. Und doch ist für den sympathischen Dominikaner alles anders und neu: Seit Anfang November 2014 erkundet Geovanny im Rahmen eines Schüleraustauschs mit der gemeinnützigen Organisation AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. Dassel und Umgebung. „Für mich ist das Auslandsjahr eine spannende Erfahrung. Ich freue mich sehr darauf, eine neue Kultur und Sprache kennenzulernen“, sagt Geovanny über seine Motivation. Jetzt sucht AFS für den Dominikaner noch dringend eine weltoffene und herzliche Gastfamilie, die ihn bis zum Sommer 2015 aufnimmt.  

Wer sich vorstellen kann, Gastfamilie für Geovanny zu werden, kann sich im AFS-Büro an Anna Hilberg telefonisch unter 040/399222-966 oder per E-Mail an Anna.Hilberg@afs.de wenden. Unterstützt wird die neue Gastfamilie während der gesamten Zeit von den ehren- und hauptamtlichen AFS-Mitarbeitern. Auch Alleinerziehende und kinderlose Paare sind als Gasteltern sehr willkommen. Weitere Informationen zum Gastfamilienprogramm gibt es unter www.afs.de/gastfamilie.  

Über AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein für Jugendaustausch und interkulturelles Lernen. Die Organisation arbeitet ehrenamtlich basiert und ist Träger der freien Jugendhilfe. Das Ziel von AFS ist es, die Entwicklung von interkulturellen Kompetenzen zu fördern und so die weltweite Toleranz und Völkerverständigung zu unterstützen. Die von AFS entwickelten und durchgeführten Programme wurden von den Vereinten Nationen ausgezeichnet. Neben dem Schüleraustausch und Gastfamilienprogramm bietet AFS die Teilnahme an Freiwilligendiensten sowie interkulturelle Trainingsmaßnahmen an. Der Verein zählt fast 4.500 Mitglieder und arbeitet mit gleichberechtigten Partnern in rund 50 Ländern auf allen Kontinenten zusammen. AFS beschäftigt etwa 100 hauptamtliche Mitarbeiter in der Geschäftsstelle in Hamburg sowie in vier Regionalbüros. Rund 4.000 ehrenamtliche Mitarbeiter engagieren sich deutschlandweit für AFS.

Dreams Singers Hattorf

Jahresabschlusskonzert am Freitag, 28.11.

»Der gemischte Chor “Dream Singers” aus Hattorf lädt zum traditionellen Jahresabschlusskonzert am Freitag, 28.11., um 19 Uhr in die St. Pankratius Kirche in Hattorf ein. Unter der Leitung von Detlef Brauer singen die “Dream Singers” und  der MGV “la Musica” sowie der Kinderchor der Kirchengemeinde unter der Leitung von Herrn Pastor Heimann weltliche und weihnachtliche Lieder.

Eintritt frei

Man kann die Einstimmung auf die Adventszeit genießen und den Abend bei Gegrilltem und Getränken gemütlich ausklingen lassen. Der Eintritt ist frei.«

Dream Singers

FFC Renshausen

Erneut auswärts gepunktet

Im Spiel beim SV Ahlerstedt/Ottendorf II verpasste der FFC Renshausen zwar den erhofften Sieg, zeigte aber eine starke Leistung und holte so den zweiten Auswärtspunkt in Folge.

Die Damen des FFC dominierten insbesondere in der ersten Hälfte die Partie und spielten sich zahlreiche Chancen heraus. Die beste Möglichkeit vergab Lale Olgay, die einen Kopfball an den Pfosten setzte.

Auch in der zweiten Halbzeit gaben die Renshäuserinnen nicht auf und machten weiter Druck. Doch entweder die Stürmerinnen zielten nicht genau genug oder die starke Ahlerstedter Torfrau verhinderte einen Torerfolg.

Kurz vor Schluss vergab Linda Schwerthelm dann auch die letzte und größte Chance, als sie aus der Distanz das nach einer Rettungsaktion verwaiste Tor verfehlte.

So musste sich der FFC Renshausen trotz großer Überlegenheit mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben. Mit diesem Punkt sichert sich der FFC jedoch das Überwintern auf einem Nichtabstiegsplatz und kann somit auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückschauen.

Charlotte Schröer

 

JFV Rhume-Oder

Spielberichte vom Jugendfußball

A-Jugend gewinnt Spitzenspiel mit 3:2
»Spiel, Kampf und Spannung gebührend eines Spitzenspiels zeigten die A-Jugend des JFV Rhume-Oder und SC Union SalzGitter den ca. 100 Zuschauern auf dem Lindauer Sportplatz. Am Ende gewannen die Gastgeber mit 3:2 und bleiben damit weiter an der Tabellenspitze der Bezirksliga Süd. Hochkonzentriert gingen die Haus­herren die Partie an und bereits nach vier Minuten stand es nach einem Eckball und einer Direktabnahme von Kapitän Sven Riechel 1:0. Anschließend kamen die Gegner aus Salzgitter besser ins Spiel und erzielten nach einer guten Einzelleistung ihres Mittelstürmers den 1:1-Ausgleich. Gleichzeitig war dies der Halbzeitstand. Die JFVler konnten die zweite Spielhälfte sofort mit hohem Einsatz und zwangsläufig höherem Ballbesitz gestalten. Leider führte einer der gut vorgetragener Konter der Gäste zum 1:2. Unbeeindruckt setzten die Gastgeber ihr intensives Offensivspiel fort und erzielten zwangsläufig durch ihren Torjäger Rene vom Hofe das 2:2 (57. Min) und 3:2 (76. Min) und damit das Endresultat, welches mit gebührendem Applaus der Verantwortlichen und Zuschauer bedacht wurde.
Tore: 1:0 (4.) Sven Riechel, 1:1 (36.), 1:2 (54.), 2:2, 3:2 (57., 76.) Rene vom Hofe.«
Bericht von Frank Riechel
B1 mit 2:2 beim SC Hainberg
»Tief enttäuscht kehrten die Spieler der B1 des JFV nach dem 2:2 (1:1) beim SC Hainberg aus Göttingen zurück. Dabei war der JFV über weite Strecken der Partie feldüberlegen und bestimmte die Partie. In der 10.Minute köpfte Lennart Preuß einen Freistoß von Tim Schwarz an die Latte des SC-Gehäuses, Joshua Renner drückte den Abpraller reaktionsschnell über die Linie. Ab der 25. Minute übernahm der SC im ersten Spielabschnitt das Spiel, Maciej Mundkowski traf in der 33. Minute mit einem fulminanten Schuss aus 18m genau unter die „RhuO“-Torlatte zum Ausgleich. Torhüter Jonas Wemheuer musste zudem noch 2 Mal „Kopf und Kragen“ riskieren, um die Hainberger Führung zu verhindern. In der 2. Halbzeit übernahm der JFV wieder Partie und versuchte, die erneute Führung zu erzielen. Ab der 55. Minute musste der SC nach einem völlig unnötigen, groben Foulspiel an Joshua Renner, die mit einer roten Karte geahndet wurde, zu zehnt auskommen. Der JFV bemühte sich weiterhin redlich, 3 Punkte aus der Unistadt mitzunehmen. Dramatisch verliefen dann die letzten 5 Minuten. In der 78. Minute wurde Joey Fritschler nach einem Sprintduell im Hainberger 16m-Raum von den Beinen geholt, der vom JFV erwartete Elfmeterpfiff blieb leider aus. Fritschler gelang dann in der letzten Spielminute nach Flanke von Moritz Hellmann und Kopfball von Niklas Linke doch noch die 2:1-Führung für Rhume-Oder. Die überschwängliche Freude der Gäste wurde leider mit der letzten Aktion des Spiels und dem Ausgleich für den SC Hainberg getrübt, der SC überspielte nach Anstoß die nicht mehr so konzentrierte JFV-Abwehr und schoss zum 2:2 ein.
Torfolge: 0:1 Renner (10.), 1:1 Mundkowski (33.), 1:2 Fritschler (80.); 2:2 Egbert (80.+1)
Es spielten: Jonas Wemheuer – Leon Heine, Steffen Koch, Lennart Preuß, Dominik Heinrich, Tim Schwarz, Joshua Renner, Lukas Böttcher, Joey Fritschler, André vom Hofe, Niklas Linke, Moritz Hellmann und Jannik Waldmann.«
Bericht von Dieter Wemheuer
B2 mit 0:5-Niederlage gegen Tabellenführer
»Gegen den Tabellenführer der JSG Göttingen Nord-Ost kassierte die B2 des JFV eine verdiente 0:5-Niederlage. Der Gegner übte über die komplette Spielzeit einen Dauerdruck auf die JFV-Abwehr aus, den die Abwehrkette als bester Mannschaftsteil fast komplett abwehren konnte. Da Mittelfeld und Sturm jedoch kaum Entlastungs­angriffe kreieren konnte, fielen die gegnerischen Treffer fast zwangsläufig. Dennoch muss der Mannschaft ein Kompliment ausgesprochen werden, denn es wurde 80 Minuten toll gekämpft und niemand hat sich hängen lassen.«
Bericht von Peter Bröer
C1 unterliegt bei der JSG Bärenkopf mit 0:2
»Die C1-Jugend des JFV Rhume-Oder musste mit einer 0:2-Niederlage bei der JSG Bärenkopf die Heimreise aus Groß Döhren antreten. Die JFVler waren mit dem Ziel, den vierten Sieg in der Bezirksliga einzufahren, nach Groß Döhren gereist. In dieser Partie der Favorit zu sein, stellte sich jedoch schnell als Last und nicht als Vorteil heraus. Die ersten 25 Minuten fanden die Rhume-Oder-Spieler überhaupt nicht in das Spiel und gerieten durch ein Kopfballtor nach 15 Minuten mit 0:1 in Rückstand. Auch in der Folge war kein wirkliches Aufbäumen gegen eine drohende Niederlage zu erkennen, woraufhin in der 25. Minute auch der zweite Treffer der JSG Bärenkopf fiel. Dieses Gegentor schien jedoch der Weckruf für die Mannschaft von Trainer Carsten Kamrad gewesen zu sein, denn ab jetzt spielte fast nur noch eine Mannschaft: Der JFV! Mit gefühlten 80% Ballbesitz dominierte man die zweite Halbzeit. Viele zwingende Torchancen konnten sich die JFVler gegen die jetzt nur noch auf Konter spielende Heimmannschaft allerdings nicht erarbeiten. Diverse Fernschüsse und Freistöße verfehlten ihr Ziel. Am Ende musste man sich eingestehen, dass man zwar die bessere Mannschaft war, aber ohne Tore kein Spiel gewinnen kann.
Tore: 1:0 L. Löwe (15.), 2:0 T. Wucherpfennig (25.)
Es spielten: M. Kautz, E. Mascher, S. Fahlbusch, L. Bierwirth, L. Spillner, H. Ott, T. Böttcher, T. Jünemann, Ph. Kühne, M. Deppe, L. Jung, P. Schäuble, Chr. Schüßler, L. Sukhardt.«
Bericht von Axel Mascher
C1 zeigt zwei Gesichter bei 1:4-Niederlage
»Die C1-Jugend des JFV Rhume-Oder hat im Nachholspiel der Bezirksliga Braunschweig-Süd eine berechtigte 1:4-Niederlage gegen die SVG Einbeck hinnehmen müssen. Hierbei zeigten die JFVler in den beiden Spielabschnitten zwei völlig unterschiedliche Gesichter. In der ersten Halbzeit ging man äußerst konzentriert ins Spiel und hatte bereits in der 7. Spielminute mit einem Pfostenschuss die große Möglichkeit zur Führung. Zwei Minuten später war es dann soweit: Mannschaftskapitän Tobias Böttcher belohnte sein Team mit dem 1:0-Führungstreffer. Durch eine gute kämpferische Leistung hielt man den Gegner aus der Bierstadt in der Folge gut vom eigenen Tor fern, sodass nur wenige gefährliche Spielsituationen entstehen konnten. Zum Ende der ersten Halbzeit merkte man allerdings schon, dass sich Einbeck noch nicht geschlagen geben wollte. Nach der Halbzeitpause kam jedoch eine ganz andere JFV-Mannschaft auf das Spielfeld zurück. Durch einen Doppelschlag der Gäste in der 41. und 42. Spielminute geriet man schnell in Rückstand und zusätzlich völlig aus dem Konzept. Verunsichert verloren die JFVler fast alle Zweikämpfe, die in der ersten Halbzeit noch gewonnen wurden. Das Team konnte zu keiner Zeit mehr Zugriff auf das Spiel bekommen, sodass die 1:4-Niederlage am Ende akzeptiert werden musste.
Tore: 1:0 T. Böttcher (9.), 1:1 (41.), 1:2 (42.), 1:3 (46.), 1:4 (57.)
Es spielten: M. Richert, E. Mascher, S. Fahlbusch, L. Bierwirth, L. Spillner, H. Ott, T. Böttcher, T. Jünemann, Ph. Kühne, M. Deppe, L. Jung, Jonas Kikos, Leon Kirchhoff.«
Bericht von Axel Mascher
C2 mit zwei Niederlagen
»Trotz zweier guter Leistungen musste sich die C2 des JFV mit zwei Niederlagen in die Winterpause verabschieden. Beim 0:1 bei der JSG Badenhausen/Gittelde/Eisdorf 1 sorgte ein Eigentor der JFVler für die Entscheidung in einem über weiten Strecken ausgeglichenen Spiel. Gegen den Tabellenführer JSG Radolfs­hausen 1 musste man sich mit einem verdienten 0:3 geschlagen geben. Trotz der beiden Niederlagen hat sich die Mannschaft die letzten Woche gut weiter entwickelt, so dass man mit Vorfreude der Futsal-Hallensaison entgegen sieht.«
Bericht von Stefan Bode
C3 gewinnt kurz vor Spielende mit 3:2
»Gegen den FC Gleichen 1 konnte die C3 einen knappen, aber verdienten 3:2-Erfolg erspielen. Dabei begann das Spiel wie so oft in den letzten Spielen, nach wenigen Sekunden lag man mit 0:1 in Rückstand. Jannik Jerusel konnte allerdings bereits in der fünften Minute den Ausgleich erzielen. Bei Feldüberlegenheit der JFVler blieb es bis zur Halbzeit dann beim Unentschieden. Nach der Pause brachte Lennert Sukhardt dann die Gastgeber in Führung, trotz gutem Spiels nach vorne musste man in der 55. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß den Ausgleich hinnehmen. Die JFVler machten in der letzten Viertelstunde das Spiel, Gleichen blieb durch Konter gefährlich. Kurz vor Spielende war es dann Neuzugang Jonas Schrott, der den viel umjubelten Siegtreffer zum 3:2 markieren konnte. Damit belohnt sich die C3 für die stetige Leistungssteigerung der letzten Wochen dieses Mal auch mit drei Punkten.«
Bericht von Volker Metje
3 Landkreise – 2 Flüsse – 1 Verein!!!
Mehr Infos zum JFV Rhume-Oder gibt es unter www.jfv-rhume-oder.de sowie bei Facebook unter www.facebook.de/jfvrhumeoder.«
Carsten Kamrad

Fußball des FFC Renshausen

Verdienten Auswärtspunkt gefeiert

 

In einem umkämpften Spiel erreicht der FFC Renshausen in Bückeberge ein verdientes Unentschieden. Die Partie gestaltete sich insgesamt ausgeglichen, wobei sich die Renshäuserinnen zu Beginn einige Chancen erspielten. Die gute gegnerische Torfrau parierte jedoch die Schüsse von Anna-Sophia Voß und Lale Olgay. Bückeberge versuchte durch zahlreiche Flanken gefährlich vor das Tor der Gäste zu kommen. Diese wurden allerdings durch die aufmerksame Defensive abgewehrt.

In der zweiten Halbzeit waren die Renshäuserinnen vor allem nach Ecken und Kontern gefährlich. Doch einen tollen Schuss von Lisa Schwerthelm kratzte die Bückeberger Torfrau aus dem Winkel. Auch die Gastgeberinnen hatten nun ihre beste Chance: Nach einem Freistoß herrschte Konfusion im FFC-Strafraum, doch mit vereinten Kräften schaffte es die Gäste-Abwehr schließlich zu klären.

Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel auf einem durch Dauerregen immer schwerer zu bespielenden Platz, bei dem beide Mannschaften zufrieden sein können. So freut sich der FFC Renshausen über einen verdienten Auswärtspunkt gegen den TSV Eintracht Bückeberge.

 

 

(verfasst von Charlotte Schröer)

Kontaktdaten:.com

Weihnachtsschießen am Freitagabend

SK Krebeck

Die Mitglieder der SK Krebeck treffen sich am Freitag, 28.11., um 18.30 Uhr zum traditionellen Weihnachtsschießen im Schießstand.

Im Rahmen eines gemütlichen Abends soll bei einem Juxschießen der Schießsport auch nicht zu kurz kommen.

Für Essen und Trinken ist gesorgt. Es wird gebeten, die Wichtelsäckchen nicht zu vergessen!

Viel Spaß wünscht allen Teilnehmern der Vorstand der SK.

i.A. Reinhold Karl, Schriftführer

Lindau/Gillersheim

Planungen für Radweg zwischen Gillersheim und Lindau werden konkreter

Der Bau- und Umweltausschuss des Landkreises Northeim hat auf seiner letzten Sitzung beschlossen, dass für vorbereitende Arbeiten (Grunderwerb) im Haushalt 2015 50.000 Euro eingeplant sind. Der Bau des 2,5 Kilometer langen Radweges ist für 2016 geplant. Kosten für den Radweg sind mit 650.000 Euro veranschlagt. Zwei Drittel dieser Kosten tragen Bund und Land!

Die Initiatioren, Marion Appel und Sven Ballay, zeigen sich äußerst erfreut über die weitergehenden Planungen und bedanken sich bei der Kreistagspolitik für die zukunftsweisende Entscheidung!

Fußballförderverein FC Lindau

Mitgliederversammlung am Mittwoch, 26.11.

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Fußballfördervereins FC Lindau findet am Mittwoch, 26.11., um 19.30 Uhr im Sportlertreff am neuen Sportplatz statt. Die Tagesordnung ist auf der Hompage www.fc-lindau.de einsehbar.

Andreas Schäuble