Zukunft vom Wochenblatt

Vorläufig keine gedruckte Ausgabe…

Mit der Ausgabe 844 vom 29.5.2015 verabschiedet sich das – gedruckte – Wochenblatt bis auf Weiteres mit herzlichem Dank an alle Leser/innen, Autoren und Werbepartner. Freuen Sie sich auf einen Neustart und/oder Sonderveröffentlichungen in Kürze…

Termine und Beiträge weiterhin online!

Terminhinweise für die ganze Region können weiterhin von Veranstaltern u.a. selbst tagesaktuell eingegeben werden ebenso wie auch in Zukunft Beiträge eingereicht werden können (siehe Navigation rechts).

Neben dem Internet-Auftritt soll es aber auch bald wieder eine kostenlos an alle Haushalte verteilte Ausgabe vom Wochenblatt geben, sobald ein schlagkräftiges Team dessen seit fast 17 Jahren entwickeltes Konzept auf eine tragfähige Basis stellt und Zusagen (Nachfolge, Mitarbeit und sonstige Hilfe) mal wirklich umgesetzt werden!

Alles neu macht der Mai – auch beim Wochenblatt.

Wer beim Neustart mitmachen oder es sogar ganz übernehmen möchte, kann sich beim Wochenblatt Verlag Mitte UG bzw. beim bisherigen Herausgeber zu melden!

Kontakt: Tel. (05528) 982301, 01525/3997109 oder info@online-wochenblatt.de

Verkehrsunfall auf L253

Frontalzusammenstoß

Am Freitag, 30.7., wurde um 10.46 Uhr eine Meldung (453/2015) der Polizeidirektion Göttingen auf dem Presseportal (blaulicht) veröffentlicht, die parallel per Email versandt wurde:

Zwei Fahrzeuginsassen nach Frontalzusammenstoß eingeklemmt

Göttingen (ots) – Landesstraße 523, Gemarkung Bilshausen, Kreis Göttingen Mittwoch, 29. Juli 2015, gegen 15.30 Uhr

BILSHAUSEN (lü) – Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Sprinter und PKW auf der Landesstraße 523 zwischen den Ortschaften Bodensee und Bilshausen (Kreis Göttingen) sind gestern Nachmittag drei Fahrzeuginsassen verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Nach bisherigem Sachstand befuhr ein 32-Jähriger aus St. Andreasberg mit seinem Mercedes Vito die L 523 von Bodensee kommend in Richtung Bilshausen. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Opel Corsa. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel in den Straßengraben geschleudert. Die 21-jährige Fahrerin aus Obernfeld und der gleichaltrige Beifahrer aus Hattorf wurden im Wrack eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden, der Vito-Fahrer verletzte sich leicht. Die Opel-Insassen wurden mit Notarztwagen bzw. dem eingesetzten Rettungshubschrauber in ein Göttinger Krankenhaus gebracht, der Vito-Fahrer kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Herzberg.

Die L 523 musste bis 19.20 Uhr gesperrt werden, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Die durch ausgelaufene Betriebsstoffe verschmutzte Fahrbahn musste durch eine Spezialfirma gereinigt werden. An der Unfallstelle waren Kameraden der Feuerwehren Bilshausen und Gieboldehausen eingesetzt. Bei den Umleitungsmaßnahmen wurde die Polizei von Beamten aus der benachbarten Polizeistation Herzberg unterstützt.

Polizeiinspektion Göttingen

Polizeibericht aus Hattorf

Kennzeichendiebstahl

»Der Geschädigte aus Hattorf hatte einen Anhänger (geschlossener Kasten) am Montag, 20.7., gegen 10 Uhr auf einem Parkplatz in der Rudolf-Diesel-Straße in Hattorf abgestellt. Als er diesen am Montag, 27.7., gegen 7 Uhr wieder benutzen wollte, stellte er fest, dass unbekannte Täter das Kennzeichen entwendet hatten.

Der Schaden beläuft sich auf 100,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hattorf unter Tel. (05584) 364 entgegen.«

Originaltext: Polizei Northeim/Osterode

Samtgemeindebürgermeisterin

Sprechstunde in Rhumspringe

»Am Dienstag, 4.8., nimmt Marlies Dornieden, die Bürgermeisterin der Samtgemeinde Gieboldehausen, ihre Bürgersprechstunde in der Mitgliedsgemeinde Rhumspringe im Gemeindebüro wahr.

turnusgemäß am Dienstag

Die Sprechstunden finden turnusgemäß in allen Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Gieboldehausen, dienstags von 17 bis 18 Uhr, statt.

Bürgerinnen und Bürger können in dieser Zeit Anfragen an ihre Samtgemeindebürgermeisterin stellen, ohne zum Rathaus nach Giebolde-hausen fahren zu müssen.«

i.A. Sigrid Thies, SG-Verwaltung

Online-Petition

Angriff auf die Pressefreiheit

Dieser Aufruf wurde vor kurzem auf Change.org gestartet.

#Landesverrat – Stoppt das Verfahren gegen Netzpolitik.org @HeikoMaas

Lukas Pollmann
Würzburg, Deutschland

Unterschreiben Sie diese Petition?

Wir fordern den Generalbundesanwalt und den Bundesjustizminister auf, das Verfahren gegen die Betreiber von Netzpolitik.org, Herrn Markus Beckedahl und Andre Meister, wegen Landesverrates sofort einzustellen. Dieses Verfahren dient nicht der Aufklärung, sondern ist ein massiver Eingriff in die Pressefreiheit und ein Versuch die Arbeit von Netzpolitik.org zu beeinflussen und die Betreiber einzuschüchtern. Es gab seit der Spiegel-Affäre keinen solchen Schritt gegen die Presse in Deutschland.

So werden Journalisten und insbesondere ihre Quellen vor zukünftigen Recherchen abgeschreckt und ein Klima der Angst geschaffen. Dieses gefährdet den investigativen Journalismus in Deutschland, der sehr wichtig für unsere demokratische und freiheitliche Gesellschaft ist.

Außerdem sollte der Generalbundesanwalt zuerst die NSA und BND Spionage aufklären und hier genauso direkt und konsequent vorgehen, wie es gegen Netzpolitik und dessen Betreiber der Fall ist.

Ich persönlich lese Netzpolitik.org schon seit einigen Jahren und habe auch immer wieder für dieses Blog gespendet, da mir eine gute Berichtserstattung zu Themen der Netzpolitik wichtig ist. Deshalb möchte ich auf diesem Weg Solidarität mit dem Team von Netzpolitik.org zeigen. Mein Name ist Lukas, ich bin 21 und studiere Wirtschaftsinformatik.

Unterschreiben Sie diese Petition?

Der oben stehende Petitionstext wurde nicht von Change.org erstellt. Change.org ist nicht für den Inhalt der Petition verantwortlich.

https://www.change.org/p/landesverrat-stoppt-das-verfahren-gegen-netzpolitik-org-heikomaas

 

Anmerkungen von Joachim Winters:

Darum geht es:

https://netzpolitik.org/2015/geheimer-geldregen-verfassungsschutz-arbeitet-an-massendatenauswertung-von-internetinhalten/

Das angeblich landesverräterisch veröffentlichte Dokument ist nachzulesen auf:

https://netzpolitik.org/2015/geheime-referatsgruppe-wir-praesentieren-die-neue-verfassungsschutz-einheit-zum-ausbau-der-internet-ueberwachung/#EFI-Konzept

 

Auch interessant:

http://www.golem.de/news/sql-dump-aufgetaucht-generalbundesanwalt-de-gehackt-1507-115526.html

 

Inzwischen hat der Generalbundesanwalt mitgeteilt, er wolle das Ermittlungsverfahren “ruhen lassen”; vielleicht wollte man nur mal ausprobieren, welche Reaktionen man auslöst…

Umso wichtiger ist es, am Ball zu bleiben, denn ein “Ruhenlassen” bedeutet definitiv nicht, dass die Bedrohung der Pressefreiheit und der netzpoltik.org-Betreiber beendet ist!!!

 

Polizeiberichte im Wochenblatt

Keine aktuelle Information

Nachdem der Herausgeber sich vor einiger Zeit darüber beklagt hatte, dass das Wochenblatt aus Göttingen keine bzw. zu wenige aktuelle Polizeiberichte zu erhalten, erhielt er dafür von offizieller Seite scharfe Kritik.

Nun ist ein Wochenblatt ja auch nicht gerade eine blitzschnelle Informationsquelle, aber auf www.online-wochenblatt.de wären zeitnahe Meldungen doch recht interessant.

Unfall am Donnerstag kein Thema

So waren die Einwohner/innen von Bilshausen und Umgebung am Donnerstag (29.7.) bestimmt sehr neugierig, warum so viele Fahrzeuge mit Blaulicht im Ort unterwegs waren. Doch die entsprechende Pressemitteilung der Polizeidirektion Göttingen wurde erst am heutigen Freitag (30.7.) um 10.46 Uhr auf dem Presseportal der Polizei online gestellt und per Email verschickt.

Dann sollte man doch zumindest bei den Profis der Tageszeitung eher Informationen finden. Für 2 Euro pro Monat zusätzlich zum regulären Abonnementspreis bekommt man z.B. beim Eichsfelder Tageblatt Zugriff auf dessen Online-Auftritt. Doch hier war am Donnerstag auch nichts zu lesen, allerdings am Freitag auf der Titelseite der gedruckten Ausgabe und ab 0.02 Uhr schon online. Inzwischen ist die Meldung auf Facebook & Co. zahlreich “geteilt” und die vorläufigen Gerüchte zum Verkehrsunfall sind – viele Stunden später – bestätigt oder widerlegt.

Joachim Winters

 

 

AG Karstwanderweg Südharz

“Ilfelder Klippenwanderung”

»Die Arbeitsgemeinschaft “Drei Länder-Ein Weg-Karstwanderweg Südharz” lädt im Rahmen der geführten Sonntagswanderungen zur nächste Wanderung in den Landkreis Nordhausen ein: Die “Ilfelder Klippenwanderung” ist eine anspruchsvolle Wanderung für alle die den Harz mögen (mit Rucksackverpflegung).

Sonntagswanderung ab 9 Uhr

Diese Sonntagswanderung mit drei Stempelstellen – von Ilfeld nach Netzkater und zurück – am 2.8. beginnt bereits um 9 Uhr.

Der zertifizierten Natur- und Landschaftsführer Joachim Jauer vom Harzklubzweigverein Ilfeld-Wiegersdorf verspricht für alle Teilnehmer “viel Harz”. Von Ilfeld aus führt die 14km lange anspruchsvolle Wanderung über den Drei Täler Blick, vorbei an Wetterfahne, Brockenblick zum Poppenbergsturm. Weiter geht es vorbei an Falkenstein, den Kupfertalklippen und dem Bielstein nach Ilfeld zurück.

Anspruchsvolle Tour mit “viel Harz”

Ausgangspunkt für diese Tour ist der Blumenpavillion in der Ortsmitte Ilfeld (GPS Daten:51°34’38.20″N 10°47’14.71″O).  Die Tour ist anspruchsvoll und festes Schuhwerk ist bei dieser Wanderung Bedingung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Faltblätter zu den geführten Sonntagswanderungen sind in den Tourismusinformationen der Städte und Gemeinden im Südharz erhältlich. Mehr über die Südharzer Karstlandschaft erfährt man auch unter www.karstwanderweg.de.«

Andreas Heise. Förderverein Karstwanderweg Landkreis Nordhausen e.V. (via Firouz Vladi)

Polizeibericht aus Hattorf

Imbissanhänger gestohlen

»Der Geschädigte aus Gieboldehausen hatte am Samstag, 25.7., gegen 18 Uhr seinen Grill-Imbißwagenanhänger in Hattorf in der Rudolf-Diese-Straße abgestellt. Am Donnerstag, 30.7., gegen 4 Uhr, als er diesen wieder in Gebrauch nehmen wollte, stellte er den Diebstahl des Grill-Imbißanhängers fest. Der Anhänger mit Inventar hatte einen Wert von 4000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hattorf unter Tel. (05584) 364 entgegen.«

Originaltext: Polizei Northeim/Osterode

Internetverein Netzwelt KaLi

“Smart Home – Die Vernetzung vom Kühlschrank bis zur Waschmaschine”

»Am Dienstag, 4.8., findet ab 19 Uhr das nächste monatliche Treffen des Internetvereins Netzwelt KaLi e.V. statt.

Offenes Treffen an jedem 1. Dienstag im Monat

Alle Interessierten sind dazu – wie immer vollkommen unverbindlich – herzlich willkommen. Motto des August-Treffens ist “Smart Home – Die Vernetzung vom Kühlschrank bis zur Waschmaschine”. Natürlich steht der Verein auch bei anderen Dingen rund um das Internet und den PC mit Rat und Tat zur Seite.

Die Veranstaltung findet im Sitzungszimmer der Gemeindeverwaltung in Katlenburg, Bahnhofstr. 6, statt.

Linux-Treffen am Mittwoch der anderen Wochen

In den Wochen ohne das Monatstreffen lädt Netzwelt KaLi e.V., ebenfalls jeweils um 19 Uhr in der Gemeindeverwaltung Katlenburg-Lindau zu Linux-Treffen ein, deren Themen ebenso wie viele andere Informationen zum Verein auf dessen Homepage zu finden sind.«

Joachim Winters, 1. Vors.
http://www.Netzwelt-KaLi.de

Kyffhäuser Kameradschaft Wulften

Rundenwettkampf am Samstag

»Am Samstag, 1.8., trifft sich die Kyffhäuser Kameradschaft Wulften um 12.15 Uhr bei Thiele zur Bildung von Fahrgemeinschaften, um am Rundenwettkampf in Kalefeld teilzunehmen.

MFG nach Kalefeld

Bitte an festes Schuhwerk und Sportdress denken.«

Gabi Preuß, Pressewart