Aktuell

  • IMG_0063
  • Foto: Harald Reinhardt

  • Die E-Junioren des TSV Gillersheim spielten in Markoldendorf auf einem Freundschaftsturnier.
  • In den vergangenen Wochen wurde in Hörden das Dreieck gegenüber der Schulstraße 3, der so genannte Weihnachtsbaumplatz der Gemeinde, von der Nachbarschaft baulich verändert und aufgewertet.
  • Nun war es endlich so weit: Nach vielen Besuchen vom Kontaktbeamten aus Northeim hatten die Kinder vom Kinderhof am Katelbach schon viel gelernt. Polizeimützen basteln, Fingerabdrücke nehmen und Notrufe absetzen sind nur einige spannende Eckdaten des mehrwöchigen Polizeiprojekts, die unter der Leitung von Dagmar Hilz in Zusammenarbeit mit Rolf Netter stattfanden.

Ankündigungen

Neue Website

Wir heißen Sie auf der neuen Wochenblatt-Webseite herzlich willkommen. Derzeit befindet sich unser Internetauftritt in einer Testphase. Trotzdem können Sie jetzt schon direkt mitwirken! Ob eigene Beiträge einsenden oder Veranstaltungen ankündingen - das können Sie hier direkt auf der Webseite tun. Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Austräger/innen gesucht

Das Wochenblatt ist bekannt für seine zuverlässige Verteilung. Für Nachfolge sowie Krankheits- und Urlaubs-Vertretungen werden immer Austräger/innen gesucht.
Formlose Bewerbungen sind unter verteilung@online-wochenblatt.de oder Tel. (05528) 982301 willkommen.

Zukunft vom Wochenblatt

Nachfolger/Helfer/Kooperationen gesucht

Um den seit bald 16 Jahren in der Region erfüllten Ansprüchen auch in Zukunft gerecht zu werden, sucht das Wochenblatt Kooperationspartner und Helfer sowie Nachfolger für verantwortliche Tätigkeiten langjähriger Mitarbeiter/innen im redaktionellen, produktionstechnischen und verlegerische Bereich. Interessierte sind eingeladen, per Email oder Telefon (05528) 982301 Kontakt mit dem Herausgeber aufzunehmen…

Samtgemeinde Gieboldehausen

Rathaus am Freitag geschlossen

»Am Freitag, 25.7., bleibt das Rathaus in Gieboldehausen wegen einer betrieblichen Veranstaltung geschlossen.

Am Samstag, 26.7. ist das Bürgerbüro, wie gewohnt, von 9.30 bis 12.30 Uhr geöffnet.«

Sigrid Thies

 

3. Quellenkonzert an der Rhumequelle

„Unvergessliche Heimat“

»Am Sonntag, 20.7., findet das nächste Konzert der diesjährigen Konzertreihe unter dem Motto „Unvergessliche Heimat“ statt, allerdings mit einer kleinen Programmänderung.

Nicht wie im Flyer angekündigt der Harzklub Rhumspringe sondern der vor einem Jahr neu gegründete Shanty-Chor Duderstadt, unter der musikalischen Leitung von Hans Deppe, wird gemeinsam mit dem Männergesangverein von 1880 Seulingen e. V. das Programm gestalten. Der MGV Seulingen wird seit dem vergangenen Jahr dirigiert vom hauptberuflichen Opernsänger Frank Bodemeyer, der auch als Chor- und Orchesterdirigent sowie als Komponist und Organist tätig ist.

Fröhlich-lustiger Musikreigen von Suhle, Rhume und Harz gepaart mit allseits bekannten und beliebten Seemannsliedern werden an diesem Nachmittag an der Rhumequelle erklingen und die Besucher erfreuen. Die Sänger hoffen, dass ihnen mit ihren Liedern die Verbindung zwischen dem Reiz und dem Zauber des Naturdenkmals „Rhumequelle“ und der Lebendigkeit und Vielfalt der gesanglichen und klangvollen-konzertanten Musik gelingt.

Das Konzert beginnt um 16.30 Uhr und ist wie immer kostenlos. Für eine kleine Spende ist die Gemeinde jedoch dankbar. Bei Regenwetter fällt die Veranstaltung ersatzlos aus.«

i. A. Christiane Hummel, Gemeinde Rhumspringe

Zeugen Jehovas in Obernfeld

Ein glückliches Familienleben

»Was ist das Geheimnis des Familienglücks? Viele sagen aus Erfahrung: „Zwei Schlüssel – nämlich Liebe und Respekt.“ Ein Mann, der seine Frau liebt und ehrt, wird ihr gegenüber nie gewalttätig werden noch sie sonst wie demütigen oder herabsetzen. Er weiß, was er an ihr hat und bringt ihr Achtung entgegen. Solch einen Ehemann als Familienhaupt zu respektieren, fällt einer Frau gar nicht schwer. Sie unterstützt ihn gern, macht ihn nicht schlecht oder will ihn beherrschen. Beide arbeiten eng zusammen, um die Familie aufzubauen. Sie beherzigen die Tipps, die die Bibel für die Kindererziehung gibt, z.B. den weisen Rat: „Schüchtert eure Kinder nicht ein, damit sie nicht mutlos werden“ (Kolosser 3,21).

Weitere Schrifttexte werden am Mittwoch, 23.7., ab 19 Uhr im Königreichssaal der Zeugen Jehovas in Obernfeld besprochen. Am Sonntag, 20.7., bleibt der Saal ausnahmsweise wegen des großen Kongresses in Hamburg zu. Hinweise gibt es auf www.jw.org (unter: über uns/Kongresse). Besucher sind gern gesehen!«

Markus Grabautzki

Galopprennwoche in Bad Harzburg

Drei Mal über Hindernisse am Donnerstag

»Mit einem ungewöhnlichen Programm wartet der Harzburger Rennverein an seinem dritten Meetingstag auf. Denn gleich drei der acht Vollblutrennen werden über Hindernisse ausgetragen, zwei über Hürden und eines über Jagdsprünge, wobei auch vierbeinige Gäste aus Tschechien an den Start kommen. „Wir haben uns immer als Rennbahn gesehen, die den Hindernissport fördert und werden das auch in Zukunft tun“, erläutert Rennvereins-Präsident Stephan Ahrens diese Maßnahmen.

Quantitativ und qualitativ geht die Rechnung auf, immerhin 23 Pferde gehen in den drei Rennen an den Start. Mit Dirk Fuhrmann kommt dabei der einstige vielfache deutsche Hindernischampion-Jockey zu einem Gastspiel in den Harz. Der 43-Jährige lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Italien, er hat auf der Bahn am „Weißen Stein“ in der Vergangenheit aber große Erfolge feiern können.

Auf der Flachen steht am Donnerstag (erster Start 15.30 Uhr) der mit 10.000 € dotierte Preis der Harzer Volksbank eG im Blickpunkt. Hier steigen mit Filip Minarik, Jozef Bojko und Steffi Hofer einige der besten deutschen Jockeys in den Sattel. Begonnen wird die Veranstaltung mit einem Reitpferderennen.

Die Galopprennwoche in Bad Harzburg findet in diesem Jahr vom 19.7. bis 27.7. statt. Weitere Infos gibt es unter www.harzburger-rennverein.de.«
Daniel Delius, Pressesprecher

Harzburger Galopp-Rennwoche

Hauptereignis geht in die Niederlande

»In die Niederlande ging das Hauptereignis am zweiten Tag der Rennwoche auf der Galopprennbahn in Bad Harzburg. Der vier Jahre alte Wallach Lord of Leitrim, den Besitzer Lucien van der Meulen in Boxmeer selber trainiert, gewann vor 6.000 Zuschauern unter der erst vor kurzem ins Profilager gewechselten Jadey Pietrasiewicz den mit 22.500 € dotierten Preis der Saxo-Bank über 1.550 Meter gegen Sanjii Danon (Martin Seidl) und Zaphira (Stephanie Hofer). „Es ist der schönste Sieg in diesem Jahr“, freute sich Van der Meulen, hautberuflich als Autohändler tätig, „die Anreise war schon sehr lang, aber ich habe über die gesamte Fahrt Jadey gesagt, was sie zu machen hat. Sie hat das hervorragend umgesetzt, ein toller Erfolg.“

Das Seejagdrennen, das als letzte der acht Prüfungen ausgetragen wurde, ging an die 18:10-Favoritin Indian Sun. Die von Pavel Vovcenko in Bremen-Mahndorf trainierte neun Jahre alte Stute setzte sich in einem packenden Finish gegen Gelon (Jan Korpas) durch.

Reiterin des Tages war allerdings die aus Sonsbeck am Niederrhein kommende Esther Ruth Weissmeier, die zwei Mal in den Sattel stieg und zwei Mal gewann, mit Zenturios und Namecheck.

Der Wettumsatz betrug 165.877 €, im Schnitt bewegte man sich dabei auf Vorjahresniveau.

Die Galopprennwoche in Bad Harzburg findet in diesem Jahr seit Samstag, 19.7., bis Sonntag, 27.7., statt. Weitere Infos gibt es unter www.harzburger-rennverein.de.«

Daniel Delius, Pressesprecher

Heimat- und Geschichtsverein und evangelische Kirchengemeinde Wulften

„Gottesdienst mitten im Dorf“

»Zu einem „Gottesdienst mitten im Dorf“ am Sonntag, 20.7., um 14 Uhr laden der Heimat- und Geschichtsverein und die evangelische Kirchengemeinde Wulften in „Hermanns Scheune“ ein. In diesem Gottesdienst wird auch ein Kind getauft. Anschließend bietet der Heimat- und Geschichtsverein Kaffee und Kuchen an.«

Elfriede Jork

Kontura e.V. Duderstadt

Kunstausstellung “Schöpfung” 25.7.-17.8.

»Mit der Kunstausstellung „Schöpfung“ präsentiert der Duderstädter Verein Kontura e.V. von Freitag, 25.7., bis Sonntag, 17.8., ausgewählte Werke seiner Vereinsmitglieder im Bürgersaal des historischen Rathauses Duderstadt.

5. Ort von “Kontura 04″

Damit öffnet der fünfte Ort der diesjährigen Kontura 04 seine Pforten, bei der die Weltenschöpfung neben dem kreativen und geistigen Schöpfungs­prozess im Fokus der Arbeiten steht. Die Künstlerinnen und Künstler bedienen sich dazu der unterschiedlichen Techniken der Öl- oder Acrylmalerei, Fotografie, Installationen, Objekte oder auch Spachteltechnik – eine Ausstellung als Hommage an die uns umgebende belebte Natur und die Kreativität, die Schaffenskraft der Menschheit.

Die Sonderausstellung mit dem Titel „Apokalypse“ spitzt das Hauptthema zu und fordert eine intensive Auseinandersetzung heraus.

Kunstprojekte an fünf Orten der Stadt

Unter der Schirmherrschaft des Titels „Schöpfung“ präsentiert sich der Verein Kunstprojekte an insgesamt fünf Orten der Stadt Duderstadt.

Am Stadtwall gibt es die Schulkooperation zum Thema „Bedrohte Arten“, am Stadtpark “ARC, eine Arche für die Stadt”, im Heimatmuseum eine Schulkooperation zum Thema „Schöpfung“ und im Museumsgarten „Kontura Tarot-Skulpturen“.

Vernissage am Donnerstag, 24.7.

Die Vernissage zur diesjährigen Hauptausstellung Kontura 04 „Schöpfung“ sowie der Sonderausstellung „Apokalypse“ findet am Donnerstag, 24.7., um 18 Uhr im Bürgersaal des Duderstädter Rathauses, Marktstr. 66, statt. Die musikalische Umrahmung gestaltet die Musikschule des Landkreises Göttingen.«

Iris Schlomski

Seniorenhelferkreis Gieboldehausen

Schulgartenpflege startet am 5.8.

»Der Schulgarten der KGS Gieboldehausen wird auch diese Jahr für die Sommerferien wieder von den Senioren in Pflege genommen. Dazu treffen sich interessierte Bürger am Dienstag, 5.8., um 15 Uhr am Schulgarten der KGS.
mit gemeinsamem Grillen
Angedacht ist einmal die Woche in geselliger Runde nach dem Rechten zu schauen und dazu einen Termin abzustimmen. Dazu können sich Interessierte beim Sommerfest in eine Liste eintragen.«
Theodor Sommer

Fußball des TSV Wulften

Erstes Testspiel am Sonntag

»Die 1. Herren des TSV Wulften hat mit dem Training für die neue Saison begonnen.

gegen die SG Gittelde/Windhausen

Sie bestreitet am Sonntag, 20.7., um 15 Uhr ein erstes Testspiel in Wulften gegen die SG Gittelde/Windhausen.

Die Mannschaft um das Trainer-Trio Marco Helmboldt, Michael Ludwig und Sören Schülbe wird mit einem stark veränderten Kader in die Saison gehen, da man einige Abgänge zu verkraften hat. Nicht mehr dabei aus dem letztjährigen Kader sind die Torleute Eike Will und Fabio Fröchtenicht, dazu haben Michael Mönnich, Marius Fricke, Moritz Beußhausen und Jan Jüttner den Verein verlassen.«

Carsten Kamrad