Zukunft vom Wochenblatt

Nachfolger/Helfer/Kooperationen gesucht

Um den seit über 16 Jahren in der Region erfüllten Ansprüchen auch in Zukunft gerecht zu werden, sucht das Wochenblatt Kooperationspartner und Helfer sowie Nachfolger für verantwortliche Tätigkeiten langjähriger Mitarbeiter/innen im redaktionellen, produktionstechnischen und verlegerische Bereich. Interessierte sind eingeladen, per Email oder Telefon (05528) 982301 Kontakt mit dem Herausgeber aufzunehmen…

RGZV Bilshausen u.U.

44. Rhume Schau 2014

»Am Samstag, 8.11., und Sonntag, 9.11., richtet der RGZV Bilshausen u.U.  die 44. Rhume Rassegeflügelschau im Gasthaus „Zum Löwen“ in Bilshausen aus. Für dieses Großereignis ist am Samstag, 25.10., der offizielle Meldeschluss. Die Papiere können, wie es Tradition ist, am 25.10. um 18 Uhr beim Ausstellungsleiter im Vereinslokal „Zum Löwen“ in Bilshausen abgegeben werden.

Ausstellen kann jeder organisierte Rassegeflügelzüchter mit einer gültigen Mitgliedschaft im Bund Deutscher Rassegeflügelzüchter. Es können Puten, Perlhühner, Gänse, Enten, Hühner, Zwerghühner, Tauben und Ziergeflügel gemeldet werden. Meldepapiere können noch beim Ausstellungsleiter Sebastian Fabian per Email an fabian.sebastian@gmx.de angefordert werden. Wer also noch Interesse hat, sollte die letzten verbleibenden Tage unbedingt nutzen.«
Der Vorstand

Wasserbeschaffungsverband Wulften

Verbandsschau am Freitag, 24.10.

»Die Verbandsschau des Wasserbeschaffungsverbands Wulften findet am Freitag, 24.10., um 10 Uhr statt.

Alle Wulftener Einwohner sind hierzu recht herzlich eingeladen.

Der Vorstand würden sich freuen, wenn auch die Frauen teilnehmen würden. Treffpunkt ist um 10 Uhr das Gasthaus Thiele.«
Verbandsvorsteher Wolfgang Mönnich

Kreishaus Göttingen

Wanderausstellung und Symposium zum bedrohten Rotmilan

»Deutschlands heimlicher Wappenvogel ist der Rotmilan. Warum der Rotmilan? Über die Hälfte aller Rotmilane weltweit lebt in Deutschland- diese hohe Konzentration auf kleinem Raum ist in der Vogelwelt äußerst ungewöhnlich. Aus diesem Grund trägt Deutschland eine besondere Verantwortung.

Auch in Göttingen und Umgebung ist der elegante Greifvogel mit seinem Gabelschwanz und dem markanten rostroten Gefieder heimisch. Es wird sogar noch besser: Nirgendwo ist die Dichte an Rotmilanen höher als rund um den Harz.

Eine neue Wanderausstellung gibt erstaunliche Einblicke in die Welt des Rotmilans und fasziniert mit innovativen Details. Vom Donnerstag, 16. 10., an ist sie kostenfrei für einen Monat im Foyer des Kreis­hauses Göttingen in der Reinhäuser Landstraße 4 zu sehen. Feierlich eröffnet wurde die Wanderausstellung durch die 1. Kreisrätin Christel Wemheuer.

Leider geht es dem Rotmilan zunehmend schlechter: Der Bestand hat in den letzten 25 Jahren um ein Drittel abgenommen. Hauptgrund dafür ist der Strukturwandel in der Landwirtschaft. Immer weniger Kulturen werden auf immer größeren Flächen angebaut und verdecken mit dicht stehenden Winterkulturen die Landschaft. Die Beutetiere des Rotmilans sind für ihn damit kaum noch zu entdecken- besonders zur Brutzeit ein großes Problem, denn so der leidet Nachwuchs an Nahrungsmangel. Auch die Schließung offener Mülldeponien, Störungen am Nest sowie der Ausbau der Windenergie machen dem Greifvogel, auch Gabelweihe genannt, zu schaffen.

Um den Sinkflug zu stoppen, haben sich Akteure aus Landschaftspflege, Naturschutz und Wissenschaft im nationalen Projekt „Rotmilan-Land zum Leben“ zusammengeschlossen. Sie setzen sich u.a. für eine rotmilanfreundliche Landwirtschaft ein, in der es ausreichend Nahrung für die Gabelweihe gibt. Das Projekt wird innerhalb des Bundesprogramms Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz gefördert.

Im Rahmen des Projektes finden sich am 16. und 17. Oktober in Göttingen Rotmilanfachleute und weitere Naturschutzfachleute aus dem In- und Ausland zusammen, um sich über aktuelle Forschungsergebnisse und Schutzmaßnahmen auszutauschen. Veranstaltet wird das Symposium vom Landschaftspflegeverband Landkreis Göttingen e.V., der sich bereits seit vielen Jahren für den Schutz des Rotmilans erfolgreich engagiert.

Für alle Interessierten ist die Wanderausstellung bis zum 16. November 2014 zu besichtigen. Lassen auch Sie sich von unserem heimlichen Wappenvogel faszinieren! Mehr Infos gibt es auf www.rotmilan.org.

Ute Grothey

Kein Dienst in den Ferien

»Die Jugendfeuerwehr Wollbrandshausen legt eine kleine Herbstpause ein.

Sie trifft sich daher erst wieder am Montag, 10.11., um 17.30 Uhr.

Aktuelle Informationen gibt es im Internetunter www.jf-wollbrandshausen.de.vu.«

Tobias Nordmann, Jugendfeuerwehrwart

Bilshausen

Ladenlokale weiterhin erreichbar

“Liebe Gäste, Kunden und Lieferanten,

leider wird es in den nächsten Wochen in Bilshausen auf Grund von Straßenbauarbeiten ein paar kleinere Verkehrsbehinderungen geben.

Wir wurden von Dauer und Umfang der Arbeiten leider von entsprechender Stelle nicht informiert, wie es fälschlicherweise im Eichsfelder Tageblatt veröffentlicht wurde. Gerne hätten wir unsere Stammkunden und auch alle anderen , die uns besuchen möchten, rechtzeitig darauf hingewiesen, wie man uns in der nächsten Zeit erreichen kann.

Wir werden also dafür sorgen, dass Sie uns auch in der Zeit der Straßenabauarbeiten, wie immer gewohnt, aufsuchen können. Vielleicht müssen Sie innerorts ein paar kleine Umwege in Kauf nehmen. Aber wir sind natürlich wie immer für Sie da und freuen uns auf Ihren Besuch.
Mit herbstlichen Grüßen!”

Im Namen der anliegenden Geschäftsinhaber                
für das Bekleidungshaus Jünemann      
Doris Diedrich

Piratenpartei KV Osterode

Stammtisch am Freitag, 17.10.

Aus beruflichen/organisatorischen Gründen hatte sich der Termin für den nächsten Stammtisch der Piratenpartei im Kreis Osterode verschoben.

Der neue Termin ist Freitag, 17.10., ab 19 Uhr bis ca. 21 Uhr, und zwar im “Esperanto Café” in Herzberg, Hauptstr. 38.

Mitfahrgelegenheiten aus Richtung Bad Sachsa, Bad Lauterberg oder aus Richtung Hattorf können über Tel. 0160-855 62 99 ermöglicht werden.

Gruß Joachim

 

Fußball des FFC Renshausen

Unglückliche Auswärtsniederlage

»Der FFC Renshausen unterlag in einem ausgeglichenen Spiel der TSG Ahlten unglücklich mit 0:2. Gegen den Tabellendritten hielten die Renshäuserinnen über die gesamte Spieldauer mit und ließen defensiv so gut wie keine Chancen zu.

Die Niederlage der Gäste wurde dann durch eine fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters eingeleitet, der in der 50. Minute nach einem vermeintlichen Handspiel im Strafraum auf den Elfmeterpunkt zeigte. Diese Gelegenheit nutzten die Ahltener zur Führung, sodass die Gäste von da an einem Rückstand hinterherliefen. Zwar spielten sie noch die ein oder andere Chance zum Ausgleich heraus, doch im Abschluss fehlte letztendlich das Glück. Erst in der 90. Minute erzielten die Gastgeber schließlich den 2:0-Endstand. So verpasste der FFC es, sich für eine gute Leistung und einen hohen Aufwand zu belohnen.

Sonntag nächstes Heimspiel

Am Sonntag, 26.10., trifft der FFC Renshausen um 11 Uhr im nächsten Heimspiel auf den ESV RW Göttingen. Dabei hofft die Mannschaft auf einen Punktgewinn und auf die tatkräftige Unterstützung der Fans.«

Charlotte Schröer

Volkshochschule

Scarborough in den Herbstferien

»Kurzentschlossene haben bis zum Wochenende, 18./19.10., noch die Möglichkeit, sich für die Gruppenreise in den Partnerschaftslandkreis Scarborough vom 30.10. bios 5.11. anmelden. Die kombinierte Bus-/Schiffsreise über Rotterdam – Hull kostet inkl. der drei Tagesausflüge sowie des sonstigen Beiprogramms € 690 im Hoteldoppelzimmer (EInzelzimmerzuschlag 100 €).

Neben Ausflügen nach Whitby, Filey und in den Nationalpark North Yorkshire Moors sowie nach York, werden Los Losers, die am 1.11. ein Konzert in Scarborough geben, diese Reise begleiten und laden aus diesem Grund schon einmal zu einer öffentlichen Generalprobe am 25.10. in der Volks­hochschule ein.

Weitere Infos zu beiden Veranstaltungen erteilt unter Tel. (05584) 1733 oder per Mail unter ruediger.brakel@gmx.de«

Rüdiger Brakel

 

Kinderhofs am Katelbach e.V.

Große Kinderkleider- und Spielzeugbörse

»Der Verein zur Förderung des Kinderhofs am Katelbach e.V. veranstaltet die nächste große Kinderkleider- und Spielzeugbörse am Samstag, 15.11., von 14 bis 16.30 in der Mehrzweckhalle in Elvers­hausen.

am Samstag, 15.11., in Elvershausen

Interessenten werden gebeten sich für Standanmeldungen per email unter KinderhofamKatelbach@gmx.de zu melden.

Alle werdenden Mamis und Papis können in Babybekleidung für Herbst und Winter stöbern. Für Kinder und Eltern jeden Alters wird sicherlich etwas Schönes für den nächsten Winterausflug dabei sein. Von Kinderkleidung über Spielzeug bis hin zu Selbstgemachtem aus dem Kinderhof wird für Jung und Alt etwas geboten.

Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz, denn jede Menge frisch gebackene Kuchen, Torten und auch heiße Würstchen stehen für die Besucher bereit.

Wie auch schon bei den letzten Basaren kommt der Erlös wieder den Kindern vom Kinderhof am Katelbach zu Gute. Doch auch die Besucher werden hinterher um einiges „reicher“ sein, denn es gibt eine Tombola, bei der jedes Los gewinnt.

Der Kinderhof am Katelbach ist auch bei Facebook zu finden!«

Manuela Oppermann