Seelsorgeeinheit Bilshausen-Lindau-Krebeck-Renshausen

Taizé-Gottesdienst am Dienstag, 28.1.

»Wir befinden uns im Jahre 1949 nach Christus. Ein kleines gallisches Dorf leistet unerbittlichen Widerstand gegen Hass und Verbitterung …
Eine Geschichte aus Asterix und Obelix? Nein!

Schweizer Ursprung

Eine wahre Geschichte von dem Schweitzer Theologen Frère Roger, der in dem französischen Ort Taizé eine kleine Gruppe junger Menschen um sich sammelte und mit ihnen Gottesdienste feierte, die ihre Herzen erreichte: Wenig Prunk, wenig Worte, umso mehr Ruhe und Atmosphäre, in der die Seele sich geborgen fühlt, unterstützt von eingängigen, sich wiederholenden Gesängen.

Viele Menschen erfahren dabei eine ganz neue Art der Gemeinschaft im Glauben. Inzwischen hat sich diese Art des Betens über die ganze Welt verbreitet.

Mariä Geburt in Renshausen

Wer sich selbst etwas Gutes tun will, wer eine Sehnsucht nach Tiefe und neuer Gotteserfahrung in sich spürt, der ist herzlich eingeladen, am Taizé-Gottesdienst am Dienstag, 28.1.,  um 19 Uhr in der Kirche Mariä Geburt in Renshausen teilzunehmen.

Gäste willkommen

Dieser Gottesdienst ist eine Veranstaltung der Seelsorgeeinheit Bilshausen-Lindau-Krebeck-Renshausen, Besucher aus anderen Gemeinden sind aber herzlich willkommen.«

Gabriele Heinemann, Pfarrsekretärin

Taizé-Gottesdienst am Dienstag, 28.1.
»Wir befinden uns im Jahre 1949 nach Christus. Ein kleines gallisches Dorf leistet unerbittlichen Widerstand gegen Hass und Verbitterung … Eine Geschichte aus Asterix und Obelix? Nein!
Es ist eine wahre Geschichte von dem Schweizer Theologen Frère Roger, der in dem französischen Ort Taizé eine kleine Gruppe junger Menschen um sich sammelte und mit ihnen Gottesdienste feierte, die ihre Herzen erreichte: Wenig Prunk, wenig Worte, umso mehr Ruhe und Atmosphäre, in der die Seele sich geborgen fühlt, unterstützt von eingängigen, sich wiederholenden Gesängen.

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.