Kundgebung in Göttingen

Schluss mit den Kriegen…

… und Unterdrückung in Syrien, Kurdistan und Türkei.Keine Waffenlieferungen der BRD an reaktionäre Regimes.
am Samstag, 17.12., um 12 Uhr
„Ein bestialischer Stellvertreterkrieg tobt in Syrien. Assads Truppen kämpfen vereint mit Russland und dem Iran um die Kontrolle von Aleppo. Die USA zusammen mit reaktionären Gruppen der FSA und anderen sogenannten islamischen Rebellen mussten wohl eine Niederlage einstecken. Tausende von Zivilisten wurden getötet und Assad nimmt Rache an allen, die sich ihm widersetzten. Saudi Arabien und die Türkei unterstützen weiterhin den faschistischen Islamischen Staat. Es geht um die Vorherrschaft im Nahen und mittleren Osten. Mehr als 400.000 Menschen sind schon in dem Stellvertreterkrieg in Syrien gestorben, viele Millionen sind geflohen.
Die Türkei hat einen Teil Nordsyriens unmittelbar militärisch besetzt und wendet sich gegen den Aufbau einer demokratischen und selbstverwalteten Gesellschaft in Rojava im Norden Syrien. Dort werden die Gleichberechtigung von Mann und Frau, der Nationen und die Trennung von Staat und Religion verwirklicht. Diese progressive Entwicklung unter Führung der kurdischen YPG mit dem Bündnis der „Demokratischen Kräfte Syriens“ (SDF) hat den IS zurückgedrängt. In der Türkei wütet dagegen der faschistische Terror Erdogans. 100.00 verloren ihren Job bei Säuberungen, mehr als 60.000 Menschen wurden verhaftet. Ganze Städte von im Osten der Türkei von dem türkischen Militär zerstört und viele Kurden wurden vertrieben.  Die deutsche Bundesregierung arbeitet weiterhin mit der türkischen Regierung zusammen.  Das möchten wir nicht länger hinnehmen.
Wir protestieren entschieden gegen den imperialistischen Krieg in Syrien, Türkei und Kurdistan.
Wir verurteilen ebenso Terroranschläge des IS oder anderer Gruppen.
Wir wenden uns dagegen, dass die Bundesregierung mit Waffenlieferung weiterhin Saudi Arabien und als NATO Partner die Türkei unterstützen.
Sofortige Freilassung aller inhaftierten Demokraten in der Türkei und in Syrien.
Für Frieden und Völkerfreundschaft.
Wir rufen auf zu einer Kundgebung am Samstag, 17.12., von 12 bis 14 Uhr am Nabel, Weender Straße, in Göttingen.“
Bündnis gegen Krieg Göttingen.
Unterstützt unter anderem von: Syrischen Migranten in Göttingen, Jugendverband Rebell, Autonomes Antifaschistisches Netzwerk, Internationalistische Liste / MLPD.

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.