Zeugen Jehovas in Obernfeld

„Wie wird man ein Freund Gottes?“

»Ganz klar: Kein gewöhnlicher Sterblicher kann den Souveränen Herrn in all seiner Herrlichkeit anschauen. Ist er deswegen aber weniger real als das, was man sehen und fühlen kann? Nein. Vieles kann man nicht sehen, doch es ist ohne weiteres real – etwa Schallwellen, Gedanken oder der Wind.

Wie soll man sich Gott vorstellen? Als abstrakte, unpersönliche Kraft oder als schwer fassbaren Urgrund aller Dinge? In der Bibel beschreibt er sich als einen liebevollen, vaterähnlichen Schöpfer mit Eigenschaften und Gefühlen. Und er möchte, dass ihn seine Menschenkinder kennen lernen, ja sogar seine Freunde werden. Dazu ein Beispiel:

„Abraham setzte Glauben in Gott, und das wurde ihm als Gerechtigkeit angerechnet, und er wurde Freund Gottes genannt.“ (Jakobus 2,23).

Wie wird man ein Freund Gottes? Wie kann man dem Höchsten immer näher kommen? Darum geht es im Königreichssaal der Zeugen Jehovas in Obernfeld am Sonntag, 12.1., um 9.45 Uhr und für die nächsten Wochen jeden Mittwoch um 19 Uhr. Im Königreichssaal kann man sich auch ein Buch mitnehmen, betitelt „Komm Jehova doch näher“.«

Markus Grabautzki

Frauengemeinschaft Obernfeld

Generalversammlung mit Jahresrückblick am Dienstag

»Die Frauengemeinschaft Obernfeld lädt alle Mitglieder und die Frauen, die der Gemeinschaft beitreten wollen, am Dienstag, 14.1., um 19 Uhr zu ihrer Generalversammlung ins Pfarrheim ein.
mit Jahresrückblick am Dienstag
Nicht nur der Rückblick auf das Jahr 2013 in Wort und Bild, sondern auch die Programmpunkte für 2014 werden vorgestellt. Es wird ein Abendbrot gereicht.«                                     Der Vorstand