BGE:open mit Götz Werner u.v.a.

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 09/09/2017 - 10/09/2017
10:00 - 16:30

Veranstaltungsort
Freie Waldorfschule

Kategorien Keine Kategorien


Prominente Befürworter/innen des bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) wie Götz Werner (Gründer der dm Drogerie-Markt-Kette), Andre Presse, Ulrich Schachtschneider und Markus Härtl sowie Unterstützer/innen aus nah und fern treffen sich am zweiten September-Wochenende in Göttingen zur BGE:open.

An beiden Tagen gibt es jeweils ab ca. 10 Uhr Vorträge, Podiumsdiskussionen, Lesungen, Musik, Spiele­runden, Info-Stände u.v.m. rund um das bedingungs­lose Grundeinkommen und dessen Wählbarkeit bei der Bundestagswahl *).

Der Eintritt ist frei, die Räumlichkeiten und das Außengelände der Freien Waldorfschule bieten hervorragende Rahmenbedingungen für weitere Aktionen, Meinungsaustausch, gute Unterhaltung und Informationen (Aktive können sich unter Tel. 01578 3562535 oder bgeopen@buendnis-grundeinkommen.de melden). Für die Beköstigung der Besucher/innen ist zu familienfreundlichen Preisen gesorgt.

Das detaillierte Programm ist nachzulesen auf www.bge.jetzt (Die Infos zur BGE:open werden dort noch laufend ergänzt und aktualisiert).

*) Hintergrundinformation:
Die Ein-Themen-Partei Bündnis Grundeinkommen (BGE) tritt zur Bundestagswahl am 24. September 2017 in allen 16 Bundes­ländern an. Am 28. Juli 2017 haben die Landeswahlausschüsse alle 16 Landeslisten zur Bundestagswahl zugelassen. Das Bündnis Grundeinkommen wurde am 25.09. 2016 mit dem Ziel gegründet, das bedingungslose Grundeinkommen in Deutschland erstmals wählbar zu machen. Bis April 2017 hat Bündnis Grundeinkommen in jedem Bundesland einen Landesverband formiert. Unzählige Mitstreiterinnen und Mitstreiter warben auf Deutschlands Straßen erfolgreich um insgesamt knapp 30.000 Unterstützer­unterschriften für die Wahlzulassung, was bundesweit nur drei Parteien gelang.
Das Bündnis Grundeinkommen fordert die Bildung einer Enquete-Kommission im Bundestag, die sich vor allem mit der
Höhe und Finanzierung eines Grundeinkommens befasst. Laut Satzung löst sich die Partei auf, sobald ein bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland eingeführt wurde. Weitere Informationen zu Bündnis Grundeinkommen findet man unter https://www.buendnis-grundeinkommen.de und auf Facebook/buendnis.grundeinkommen, Twitter, Youtube u.v.a.

Online-Tipps: www.aktuelles.archiv-grundeinkommen.de, Facebook/BGrundeinkommen/

Kommentieren

Zum kommentieren bitte einloggen.